25 Joer - 16./17. Nov. 2019

Die Walfer Bicherdeeg im Zeichen der Nachhaltigkeit

Wir möchten uns verstärkt für mehr Nachhaltigkeit während der Walfer Bicherdeeg einsetzen. Daher haben wir hier fünf Maßnahmen zusammengestellt, die uns dabei helfen, aus den Bicherdeeg ein umweltfreundlicheres Event zu machen. Helfen Sie mit!

1. Müll trennen!

Wie bei jeder Veranstaltung häuft sich auch bei den Bicherdeeg so einiges an Müll an. Wir fordern Sie daher auf uns zu helfen, den Müll so gut wie möglich zu trennen. Dafür stellen wir Ihnen auf dem gesamten Festgelände gut sichtbare und beschriftete Müllbehälter zur Verfügung.

2. Anreise

Wir laden Sie im Sinne des Klimaschutzes dazu ein, zu Fuß, mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Walfer Bicherdeeg zu kommen. Das Festgelände ist gut an das Bus- und Schienennetz angebunden – unter anderem liegt der Bahnhof nur 10 Gehminuten vom Festgelände entfernt. Hier einige Tipps, wie Sie auch ohne Auto bequem anreisen können:

3. Wiederverwendbare Gegenstände

Ein guter Tipp, um Müll zu vermeiden: Bringen Sie doch einfach Ihren eigenen Becher oder Ihren wiederverwendbaren „Coffee-to-go“-Becher mit! Unter anderem haben wir Plastiktüten von den Bicherdeeg verbannt. Wir haben alle Aussteller aufgefordert, Papiertüten zu verwenden. Auch diese können Sie zum Einkaufen wiederverwenden. Oder bringen Sie einfach gleich eine Tüte oder einen Beutel von zu Hause mit.

 

4. Nachhaltige Wegbeschreibung

Damit nicht jedes Jahr neue Wegweiser für die Büchertage gedruckt werden müssen, haben wir uns für dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht: Die Wegweiser haben wir mithilfe biologisch abbaubarer Kreide am Boden angebracht. Sie zeigen Ihnen den Weg vom Bahnhof zum Festgelände und auch auf dem Festgelände selbst müssen Sie nur den Zeichnungen auf dem Boden folgen. Außerdem können Sie sich an unserem Info Point gleich am Eingang des großen Festzeltes über alle Veranstaltungen sowie die Veranstaltungsorte informieren. Hier steht Ihnen hilfsbereites Personal zur Seite, das Ihnen bei jeglichen Fragen gerne weiterhilft.

5. Nachhaltige Infrastruktur

Auch wir als Veranstalter möchten natürlich die Infrastruktur des Festgeländes so nachhaltig wie möglich gestalten. Daher besteht der Teppich im gesamten Festzelt aus wiederverwendbaren Bodenplatten. Der Teppich, der auf diesen Platten fixiert ist, kann gewaschen und für eine andere Veranstaltung wiederverwendet werden. Zudem werden die Festhallen mit grünem Strom versorgt und das Festzelt ist mit energiesparenden LED-Lampen ausgestattet.

Wir freuen uns auf ein nachhaltiges Walfer Bicherdeeg-Wochenende und bedanken uns bei Ihnen für Ihre Mithilfe.



Mir engagéieren eis